Bürgermanipulation durch das Fernsehen

Schäuble 14  mal hat das Bundesverfassungsgericht die Politik vergeblich aufgefordert, ihren maßgeblichen Einfluss auf die öffentlichenRundfunkanstalten (ARD, ZDF etc.) zu reduzieren. Die Parteien boykotieren dies und sie bauten sich jahrzehntelang Netzwerke auf, die qualifizierten und kritischen Journalismus konsequent unterdrücken. So bestimmt z.B. die Rechtsanwältin Christine Strobel – (Gattin des baden-württembergischen CDU-Chefs Thomas Strobl sowie Tochter von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU)), was die ARD zu senden hat. Im kollegialen Zusammenspiel mit freien Sendern (RTL, Pro7 etc.) ist so ein 24-stündiges Manipulations-TV entstanden, das im Volk nur noch als „Lügenpresse“ bezeichnet wird:

Trennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-GrauBarbaraSalesch AlexanderHold10jährige Prozesslaufzeiten und die anerkanntesten Rechtsexperten sprechen von einem Bankrott der Justiz, aber Barbara Salesch und Richter Alexander Hold gaukeln dir sogar täglich und auch noch im Doppelpack eine funktionierende Justiz vor

Trennlinie800-1-GrauTrennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-Grau

HarryToto

Tatsächlich plündert auch die Polizei Betrugsopfer aus
aber Harry + Toto gaukeln dir vor, dich zu schützen

 Trennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-Grau

peterzwegat

der Staat hat dich mittlerweile in Höhe von 120.000 Euro verschuldet, danach musstest du auch noch die Bonuszahlungen der Banker retten, aber Peter Zwegat gaukelt dir vor, du seist Schuld an deiner Verschuldung.

Trennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-Grau

supernany

unser staatliches Schulsystem entläßt Berufsanfänger, die nur 1 € die Arbeitsstunde wert sind, aber die  Supernanny gaukelt dir vor, wie du deine Kinder erziehen sollst

Trennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-Grau

Tagesschau

das Volk schreit „Lügenpresse“ aber der Tagesschausprecher gaukelt dir einen kritischen Journalismus vor

Trennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-Graurambo

Rambo gaukelt dir vor, daß du ruhig in deinem Fernsehsessel sitzen bleiben kannst, weil er sich schon darum kümmert, daß die Bösen bestraft werden

Trennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-Grau

NorbertBlüm

Als Sandwitchgeneration must du selbst für dein Alter Rücklagen bilden, aber Politiker gaukeln dir eine sichere Rente vor

 

Trennlinie800-1-Grau

Trennlinie800-1-Grau

WortZumSonntag

…. und zum Schluss sagt dir die Kirche, daß du auch noch die andere Backe hinhalten sollst

Trennlinie800-1-Grau

Dieses tägliche Vollwaschprogramm deiner Denkfähigkeit reicht völlig aus, um deine Wahrnehmung über den Istzustand im Staat, völlig ins Gegenteil zu verdrehen. Er bezweckt, daß sich Bürger in Sicherheit fühlen und in dieser Ausgangssituation kann sich der Staat, Bürger für Bürger einzeln und der Reihe nach heraus zu picken und ausplündern. Quasi eine 100% Besteuerung deines ganzen Lebens, aber nicht für alle gleichzeitig, sondern für alle der Reihe nach.

Trennlinie800-1-Grau

Bürgermanipulation durch Zeitungen

Anlässlich eines Besuchs von Schülern im Düsseldorfer Landtag berichtet die Krefelder Zeitung „Extra Tipp“ über eine Diskussion mit dem Krefelder Landtagsabgeordneten Winfried Schittges und es ist fast schon peinlich, mit welch unterwürfig anmutenden Schwärmereien der Journalist seinen Interviewpartner huldigt:

Zitat:

  • was das CDU Urgestein jungen Leuten rät
  • gerne drückt er sich in farbigen Anekdoten aus seinem Leben aus
  • anregende Diskussion
  • was hat ein solches Bündel an Erfahrung jungen Menschen zu sagen
  • gestalten Sie Ihr Leben selbst
  • die Jugentlichen blicken den Senior voller Erwartung an
  • hier schöpft ein Mann aus der Fülle seines Lebens
  • als junger Mensch kaufte ich Sparbriefe. So baut man früh Vermögen auf
  • Ist Krefeld tatsächlich Pleite? Schittges beruhigt: Kommunen können gar nicht pleite gehen
  • in diesem Spannungsfeld hat der alte Haudegen ein Leben lang gestanden
  • er hat sich auch zu beschränken gewußt
  • die Schüler sind beeindruckt

Zitat Ende

Beispielhaft schauen wir uns hier mal zwei Aussagen von Herrn Schittges etwas genauer an:

„Kommunen können gar nicht pleite gehen“…. richtig, denn in einem Gesetz von 1898 wurde allen Kommunen das Recht gewährt, sich aus der Haftung zu nehmen. Vereinfacht ausgedrückt wird also das Eigenheim eines zahlungsunfähigen Bürgers zwangsversteigert, aber wenn die Stadt Krefeld zahlungsunfähig wäre, könnte sie ihre 9100 städtiscchen Immobilien behalten. Leidtragende in diesem Fall wären also all diejenigen, die der Stadt zu diesem Zeitpunkt Geld geliehen hätten, also die Banken. Da diese aber „Systemrelevant“ sind, müssten sie von allen Bürgern gerettet werden. Und deswegen rät Herr Schittges den Jugendlichen auch, früh damit zu beginnen, Vermögen aufzubauen, denn diese Ersparnisse will er ja pfänden, wenn er mit seinen übrigen Kollegen der Stadtverwaltung, endgültig den Ruin der Stadt herbeigeführt hat. Vereinfacht sagt er also den Jugendlichen:  Spart ihr mal schön Vermögen an, damit wir das dann später abgreifen können….  Anmerkung des Verfassers: das haben wir schon immer so gemacht.

Gleiches gilt natürlich auch für Aktien, Lebensversicherungen und auch für diejenigen, die nicht ihr Sparbuch mehren, sondern ein Eigenheim erwerben. Auch diese Bürger wurden bereits 1923 und 1948 und 1952 durch Zwangshypotheken zum Wohle des Volkes beklaut und unsere Regierung bereitet seit 2011 die vierte Teilenteignung der Immobilienbesitzer vor. Hierzu wurde den Bürgern 2011 eine Volkszählung (Zensus) vorgegaukelt, tatsächlich wurden aber nur stichprobenartige 10% der Bürger befragt. Anders jedoch bei den Immobilienbesitzern, die zu 100% Auskunft zu qm, Zimmerzahl, Ausstattung, Bad, WC machen mussten, also alles Daten, die bei einer Wertfestsetzung eines Hauses benötigt werden. Im Ergebnis sind nun alle Häuser in Deutschland bewertet und hierauf aufbauend wird unsere Regierung die 4. staatlich verordnete Zwangshypothek gegen ihre eigenen Wähler vollstrecken. Andreas Popp hat diesen Vorgang 2011 in einem Interview nachvollziehbar erläutert:

34 Min, Quelle:  http://www.alpenparlament.tv/    (ca. ab Min 10)

Und denjenigen, die meinen hiervon nicht betroffen zu sein, weil sie keine Immobilie besitzen sei gesagt, daß ihre Vermieter ihre Belastung aus Zwangshypothek im Rahmen der Heiz- u. Betriebskostenabrechnung auf alle Mieter abwälzen werden, während gleichzeitig der IWF (Internationale Währungs Fond) damit beginnt, ihre Sparguthaben zu konfiszieren. Und wer meint, mit 10% Guthabenverlust leben zu können dem sei gesagt, daß ich hier von 100% rede.  

In der Endphase versuchen dann alle den „Befreiungsschlag„, also ihr Eigenheim zu verkaufen, um auszuwandern. Das hierdurch entstehende Überangebot an Verkaufsimmobilien wird dazu führen, dass diese nicht mehr verkaufbar, mithin also wertlos sind.

Anmerkung

Wenngleich ich in diesem Beitrag Schauspieler, Kirchenvertreter und Journalisten namentlich erwähne, sollten wir alle erkennen, daß diese nicht Täter, sondern genauso Opfer sind wie wir alle. Opfer von uns selbst, denn wir sind es, die dieses System von Legislaturperiode zu Legislaturperiode mit unseren Stimmzetteln neu befeuern.

Hören sie bitte auf damit. Gehen sie nicht mehr zur Wahl. Die Welt wird sich danach trotzdem weiter drehen und unser Bundespräsident wird sich an sein Volk wenden. Und dann könnten wir damit beginnen, Deutschland keine politische, sondern erstmals eine humanistische Basis zu geben, genauso, wie es uns Herr Schittges empfiehlt: ….gestalten Sie ihr Leben selbst  


Trennlinie800-1-Grau

Bürgermanipulation durch Worte

Eurorettung

Eur-USD-Industrieoutput-600px-50%Der rechten Grafik ist zu entnehmen, daß der Eurokurs im Vergleich zum US-Dollar von September 2008 bis zum Frühjahr 2015, also die letzten 8 Jahre !! nahezu horizontal verläuft. Wenn uns also die Medien gebetsmühlenartig von eine Eurokrise oder einer Eurorettung berichten, ist das falsch.

Richtig ist, daß Frankreich, Spanien, Portugal, Italien und Griechenland es seit 2008 nicht schaffen, ihren Industrieoutput zu erhöhen, sodaß sie nicht mehr ihre Schulden bei den Banken bezahlen konnten (mangelhafter Industrieoutput, s. unteren Teil der Grafik). Dadurch wurden natürlich auch die Banken insolvent und zur Rettung dieser Staaten, deren Wirtschaft und der Banken folgten dann Rettungspackete der EU im Gesamtwert von 1.500 Milliarden Euro.

Mario_Draghi2-70%

Als Berater von Goldman Sachs hatte Mario Draghi einst geholfen Staatsbilanzen zu frisieren, damit z.B. Griechenland in der EU aufgenommen wurde. Heute verschuldet er uns in unserem Auftrag, denn die von uns gewählte Bundesregierung bestellte Mario Draghi in die EU.  Als Chef der Europäischen Zentralbank legte er danach einen dauerhaften Bypass zwischen insolventen Staaten/Banken und den europäischen Bürgern, sodaß diese nun jährlich in Höhe von 720 Milliarden Euro verschuldet werden (Sein Beschluss erfolgte ohne Abstimmung innerhalb der EZB).

Christine_Lagarde_Text800px-80%Und da das immer noch nicht reicht, bereitet Frau Legarde vom Internationalen Währungsform vor, alle Bürgerguthaben in Höhe von 10% pauschal abzugreifen (Bei negativem Kontostand wird das Soll entsprechend erhöht).

Als Chefin des IWF bekommt sie ein Jahresgehalt von 467.940 Dollar im Jahr plus eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 83.760 Dollar. Ihre Einkünfte muss sie – wie alle Angestellten internationaler Organisationen – nicht versteuern.[19]

freie Markt-wirtschaft

Die freie Marktwirtschaft gilt nur für Dumpfbacken, die sich in ihrem Stundenlohn runterdrücken lassen. Für alle anderen Bürger, man nennt sie auch „systemrelevante Bürger“ gilt ein von Lobbyisten,  ademokratisch fixierter Arbeitslohn, der selbstverständlich auch gezahlt wird, wenn nicht gearbeitet wird:

  • für Architekten, Ingenieure, Rechtsanwälte, Steuerberater, Ärzte, etc. wurde die freie Marktwirtschaft deaktiviert und sie alle arbeiten ausschließlich auf der Basis von Gebührenordnungen, d.h. sie unterwerfen sich eben nicht der „freien Marktwirtschaft“.
  • ebenso erhalten Rentner bereits jetzt schon ein bedingungsloses Grundeinkommen
  • und auch Beamte erhalten ein bedingungsloses Staatsappanage
  • und systemrelevante Arbeitnehmer, die bei systemrelevanten Institutionen beschäftigt sind, z.B. Banker pushen ihren Lohn außerhalb von Tarifordnungen mithilfe von Bonii
  • darüber hinaus sind ausufernde Appanagezusagen heutzutage auch sehr beliebt (hier wird ein Teil dereigentlichen Lohnzahlung ins Rentenalter verschoben) 

Und zur Refinanzierung dieser „unfreien Marktwirtschaft“ manipulieren sich alle das herbei, was sie gerade brauchen. So basiert z.B. die Refinanzierung unseres gesamten Wirtschaftslebens auf einem Referenzzinssatz (LIBOR), der jahrzehntelang manipuliert wurde. Zitat aus einem Chatprotokoll der Händler von Großbanken:

libor

Gleiches gilt auch für Rohstoffe und während die deutschen Aufsichtsbehörden noch alles leugnen, finden andernorts auf der Welt schon die ersten Verurteilungen statt.

Alternativlos Ihr dürft diskutieren, aber ich bestimme, was gemacht wird. Sinngemäß mit Diktatur gleichzusetzen.
Wir schaffen das

Eine beliebte Durchhalteparole, wie sie auch ab 1944 verbreitet wurde, damals begründete man das noch mit einer „Wunderwaffe des Führers„.

Da uns auch heute nicht gesagt wird, wie wir das schaffen sollen, glaubt man in Berlin offensichtlich immer noch an eine Wunderwaffe aber wahrscheinlich wird`s auch diesmal wieder nur ne Wundertüte. Und diejenigen, die das propagieren, lassen sich allein für ihr Versprechen prächtig bezahlen, delegieren dann jedoch die Arbeit an ehrenamtlich tätige Bürger, die das in ihrer Freizeit kostenlos abarbeiten sollen.

Wertpapier

Oftmals auch als Staatsanleihe bezeichnet. Der Staat refinanziert sich normalerweise durch Steuereinnahmen. Sofern ihm das nicht reicht, verkauft er an Investoren Wertpapiere. Man stellt sich hierzu vor, daß es etwas wertvolles ist, aber in Wirklichkeit sind es Schuldscheine, die das Risiko in sich bergen, daß sie im Fall des Staatsbankrotts, wertlos werden, was schlichtweg das Gegenteil von einem wertvollen Papier ist. Wertpapier bedeutet also in Wirklichkeit „Schuldpapier“.

Diese Schuldpapiere wurden früher immer öffentlich versteigert, aber ein Jahr nach der Lehmanpleite weigerten sich die Investoren im Jahr 2009 auch nur ein Schuldpapier der USA zu kaufen. Hilfsweise lassen sich die USA daher bei der FED einfach neues Geld drucken, wodurch sich die Staatsschulden täglich um 2,6 Billionen $ ( = 2,6 * 1000 * 1000 * 1 Million $) erhöhen. Auch Europa kann sich kein Geld mehr bei Investoren leihen, sodaß sich auch die EZB monatlich 60 Milliarden Euro selbst druckt. Auf diese Art verschleiern die USA und Europa ihren Völkern Volk, daß sie eigentlich schon längst bankrott sind.

Euroschein

schwedischeKupferplatte70%Das älteste Papiergeld entstand im Jahr 1656 in einer schwedischen Privatbank. Der schwedische König hatte sich bis dahin nicht um eine Währung kümmern können, war er doch zu sehr mit dem 30-jährigen Krieg beschäftigt, sodaß er kurzum diese Privatbank als eine Art staatliche Ersatzbehörde respektierte. Diese Bank ermöglichte dann reichen Schweden, daß sie Kupferplatten bei ihr deponierte, und im Gegenzug Papierschnipsel bekam, die man fortan „Geld“ nannte. Somit mußten die reichen Schweden nicht mehr ihr Vermögen in Form von 30cm * 70cm große und ca. 20kg schwere Kupferplatten mit sich rumtragen, sondern leichtes Papiergeld. Dieses erste Papiergeld war damals noch zu 100% durch Kupferrücklagen gesichert. 

Keine 4 Jahre später wurde im Jahr 1660 an dieser Papierwährung schon herum manipuliert, da es an Wert gegenüber dem Silbertaler verlor, was mit den heutigen Kursschwankungen / Kursmanipulationen am Devisenmarkt gleichzusetzen ist. Zur Lösung bestimmte man, daß das gleiche Papiergeld nicht mehr mit 20kg, sondern nur noch mit 16kg abgesichert werden musste, woraufhin alle zur Bank liefen, um ihre ursprünglichen, 20kg schweren Kupferplatten abzuholen. Und jedes mal, wenn einer dieser Kupferplatten aus dem Bankhaus herausgetragen wurde, mußte auch der dazugehörige Papierschnipsel vernichtet werden, sodaß die schwedisch Privatbank Tag für Tag ein Stück ihrer Geschäftsgrundlage verlor. Da aber der schwedische König zu dieser Zeit schon seine Kriege mit diesen Papierzetteln finanzierte, genehmigte er den  sogenannten Kreditvsedlar, quasi das erste gesetzliche Zahlungsmittel, das dann als Darlehen herausgegeben wurde.

Und genauso erging es dem ca. 200 Jahre später im Jahr 1861 erstmals herausgegebenen Dollarschein. Auch er war ursprünglich mit Gold hinterlegt, Amerika brauchte aber mehr Dollars, als es Gold hatte, sodaß auch diese Goldbindung (der Goldstandard) aufgehoben wurde. Und seitdem spricht man nicht mehr von Banknoten, sondern von Dollar- oder z.B. Euroschein, d.h. es scheint nur noch so, als ob es Geld ist, 100-Billionen-GeldscheinText-90%in Wahrheit ist es aber nur ein bedruckter Papierschnipsel.

Danach war aber auch noch das Drucken von Geld zu aufwendig, sodaß man das Giralgeld erfand, also Geld das nur noch im Computer in Form von Zahlen existiert und nicht mehr in Form von Zetteln.

Außenhandels-überschuss Kaufen Amerikaner einen deutschen BMW, dann bezahlen sie den Wagen nicht mehr, sondern sie geben uns Dollars, die durch nichts mehr abgesichert sind, d.h. die Amerikaner lassen eigentlich wie beim Laden von Nebenan „anschreiben“. Außenhandelsüberschuss bedeutet also lediglich die Annahme, daß die geleistete Arbeit, zukünftig irgend wann einmal verlustsicher bezahlt wird.
Giralgeld Geld, das in deiner Hand liegt ist das einzige gesetzliche Zahlungsmittel, aber die Zahlen, die du auf deinem Kontoauszug siehst, sind kein Geld, sondern Giralgeld. Dieses Giralgeld auf deinem Kontoauszug gehört nicht dir. Vielmehr hast du es deiner Bank zum Eigentum übertragen und im Gegenzug hat dir die Bank versprochen, es dir später wieder in bar auszuzahlen. Wenn also dein Arbeitgeber deinen Lohn auf dein Konto überweist, geht dieser Lohn in das Eigentum der Bank über. Und erst wenn du dir deinen Lohn in bar auszahlen läßt, dann erst bist du der Eigentümer deines Lohns. Spätesten wenn also in den nächsten Jahren das Bargeld endgültig abgeschafft ist, erhält jeder Arbeitnehmer nicht mehr seinen Lohn, sondern nur noch ein Zahlungsversprechen. Und Versprechen kann sich jeder mal, d.h. es steht nicht unter Strafe (s. Zypern, Griechenland etc.).
Sandwitch-generation GeorgiosJakobides1889-600px-80%Der Maler Georgios Jakobides hielt 1889 die ursprüngliche Form der Altersabsicherung fest. Das war damals kein Vertrag, sondern man sparte und half sich gegenseitig im Familienverbund. D.h. der Begriff „Generationenvertrag“ bezog sich ursprünglich auf die Generationen in der eigenen Familie (Großeltern, Eltern, Kinder)
Der Begriff „Generationenvertrag“ wurde dann von Otto von Bismarck okkupiert, als er die Gesetze zur Sozialversicherung einführte. Von nun an galt der Generationenvertrag nicht mehr unter den Familienmitgliedern, sondern er galt für alle Bürger des Staates.  Und die Familienersparnisse wanderten von da an in die vom Staat beherrschte Krankenkasse. In Wirklichkeit ist das ein Vertrag, den niemand kennt, und den auch niemand unterschrieben hat. Er zwang jedoch die Bürger, nicht mehr für ihre Familienmitglieder zu bezahlen, sondern für fremde Menschen.Heute nimmt der Staat immer noch diese Familienersparnisse, kündigt aber gleichzeitig den Generationenvertrag, indem er eine Sandwitchgeneration einführt, die noch einzahlen muss, darüber hinaus aber selbst zusätzliche Altersrücklagen ansparen muss. Und da der Begriff „Sandwitchgeneration“ niemals dahingehend definiert wurde, welche Generation das denn nun ist, werden heute schlichtweg alle Arbeitnehmer ihrer Altersabsicherung beraubt. Spätestens wenn ab dem Jahr 2020 die geburtenstarken Jahrgänge (1955 – 1965) das Rentenalter erreichen, ist der Generationenvertrag endgültig obsolet und die Sozialversicherungskassen sind dann pleite.
  Staatsver-schuldung

 

MigrantMotherTextHier wirst du manipuliert, indem man dir nur einen kleinen Teil der Wahrheit erzählt. Die in den Medien dargestellt Staatsverschuldung i.H.v. ca. 2 Billionen Euro sind nur die Spitze des Eisberges und unsere tatsächliche Staatsverschuldung berechnet sich mit:

2,1 Billionnen Euro explizite Schulden = heute schon zu bedienende Zahlungsverpflichtungen

2,1 Billionen Euro implizite Schulden = bekannte Zahlungsverpflichtungen, die aber erst morgen, in einem Monat, in einem Jahr ff. bezahlt werden müssen

Beides zusammengerechnet ergibt die „Nachhaltigkeitslücke„, die besagt, um wieviel % das Bruttosozialprodukt steigen müßte, damit man auch zukünftig seine Zahlungsverpflichtungen erfüllen kann. So müßte z.B. Deutschland sein Bruttosozialprodukt um mehr als 57% erhöhen, d.h. statt 8 Stunden müssten alle Bürger 13 Stunden arbeiten und z.B. Mercedes, VW, Audi….. also unsere gesamte Industrie müßte schlagartig ihre Produktion um zusätzliche 57% steigern.

Anmerkungen:

  • Alle zuvor benannte Zahlen stammen von der Europäischen Kommission Eurostat. Inwieweit man deren Statistiken Glauben schenken will mag jeder für selbst entscheiden.
  • Allen zuvor genannten Schulden sind noch die Garantieversprechen hinzuzusetzen, die Deutschland zugunsten anderer Länder abgegeben hat. Wenn also z.B. die Griechen aus dem Euro austreten, müßte Deutschland weitere 450 Milliarden Euro bezahlen.
  • Zusätzlich druckt die EZB jährlich 720 Milliarden Euro zur Insolvenzverschleierung einzelner Mitgliedsstaaten. Der hieraus erwachsene Schuldanteil Deutschlands ist ebenfalls der o.g. Verschuldung hinzuzuziehen.
  • Zusätzlich verschleiern heute fast alle Städte, Länder als auch der Bund ihre Schulden in Badbanks, die niemand kennt und die auch nicht in amtlichen Statistiken, erkennbar ausgewiesen werden.
  • Zusätzlich finanzieren Städte, Länder und Bund sich zunehmend über PPP-,  CrossBoarderLeasing-Modelle o.ä. Modellen durch Anleihen bei Aktien- und Kapitalgesellschaften. Die damit entstandene Verschuldung erscheint nun nicht mehr öffentlich in den Staatsbilanzen, sondern verdeckt in den Büchern der Finanzierungsgesellschaften und der Bürger sieht nur noch die monatlichen Finanzierungsraten.

Statt der öffentlich publizierten 2 Billionen, sollte man die tatsächlichen Staatsschulden mit ca. 6 Billionen Euro ansetzen und jeder der 31 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist demnach zwangsverpflichtet, hiervon 6.000.000.000.000 Euro : 31.000.000 = 194.000 Euro abzutragen. Und da das völlig unrealistisch ist, wird der Staat zukünftig Ersparnisse und Immobilien der Bürger pfänden.   

Brutto – Netto
100 Euro von deinem Bruttolohn:

Als Mitglied der „Sandwitchgeneration“ werden dir ersatzlos 40% deines Bruttolohns abgezogen:

Von 100 Euro brutto hast du jetzt noch 60 Euro Netto in deiner Hand, wovon du tanken willst. 59% vom Benzinpreis sind aber wiederum Steuern und Abgaben und vom Betrag her sind das:  60 Euro * 0,59 = 35,40 Euro:

Rest von deinem Bruttolohn, von dem du jetzt Benzin in deinen Tank füllen könntest:

100 €

.

-40 €

.

.-35 €

25 €

ErdmaennchenMitText600px90%Bis hierhin haben sich schon mal 75 % deines Bruttolohns in Steuern und Abgaben aufgelöst. Sofern du nun wirklich von den restlichen 25 Euro tanken willst, solltest du noch berücksichtigen, daß sie dich während der oben aufgeführten sofortigen Versteuerung, zeitgleich auch noch gigantisch verschuldet haben.

D.h., die restlichen 25 Euro, die jetzt noch in deiner Hand liegen, solltest du besser nicht für Benzin ausgeben und hiermit anfangen, deine Schulden i.H.v. 194.000 Euro abzutragen. Im Ergebnis löst sich also dein gesamter Bruttoverdienst in Steuern, Abgaben und Verschuldung auf.

Brutto-sozialprodukt

Wohl der beliebteste Begriff in der Manipulationsstrategie, der uns wöchentlich suggeriert, es ginge bergauf. Ein kurzer Vergleich zeigt, daß dem nicht so ist:

Ruhrgebiet 1970, abend 18 Uhr, TagesBruttoSozialprodukt = X:
Zechen, Kokereien, Stahl- u. Walzwerke haben den ganzen Tag malocht und auf den Betriebshöfen stapelt sich Stahl und Kohle, die auf dem Weltmärkten gegen $ verkauft werden können.

Ruhrgebiet heute, abends 18 Uhr, TagesBruttoSozialprodukt = ebenfalls X:
Zechen, Kokereien, Stahl- und Walzwerke sind längst stillgelegt und in den Immobilien betätigen sich heute Eventcenter, Gemeinschaftsarztpraxen, Massage- u. Wellnessstudios etc. Obwohl diese Marktteilnehmer u.U. das gleiche Tagesbruttosozialprodukt erwirtschaften wie die Kumpels 1970, sind heute sämtliche Betriebshöfe im Ruhrpott abends leer.  

Unsere Volksvertreter gaukeln uns so seit Jahrzehnten ein steigendes Bruttosozialprodukt (BSP) vor, um hierauf aufbauend, unsere Verschuldung hoch zu treiben, tatsächlich besteht dieses „Wirtschaftswachstum“ aber nicht mehr aus verkaufbaren Waren sondern aus glücklichen Konzertbesuchern, frisch massierten Rentnern etc. …. also aus Luft.

Auch im umgekehrten Fall, wenn die Europäische Union z.B. gigantische Butterberge produziert, wird uns ein Bruttosozialprodukt an unverkaufbaren Gütern vorgegaukelt, deren anschließende Vernichtung, uns selbstverständlich auch als bruttosozialproduktsteigernde Volksleistung vorgegaukelt wird.

Und mit diese Luftwerten rechnet man dann dem Bürger anhand der Maastrichkriterien (max. Staatsverschuldung = 60% vom BSP) vor, daß unsere Staatschulden ungefährlich sind.

Sozialstaat

Mit Sozialstaat gaukeln sie dir das Robin Hood Märchen vor, der die Reichen ausraubte und das Geld den Armen gab. Tatsächlich schützen unsere Volksvertreter die Reichen und bevorzugen sie auch noch und das in gigantischen Größenordnungen.

JeanClaudeJunker80%Kleine Unternehmer müssen z.B. 30% Gewerbesteuer zahlen, aber Jean Cleaud Junker schaute als Ministerpräsident jahrzehntelang weg, als seine Beamten allen Großkonzernen dabei halfen, diese Steuer auf Null zu rechnen, wodurch sie über 15.000 Milliarden Euro sparten, die von den Bürgern der EU nun aufgefangen werden müssen. Hinsichtlich dieser unter dem Pseudonym „Luxleak“ bekannt gewordenen Steuerdeals, wurde von der EU kein öffentlicher Untersuchungsausschuss begründet, sondern, auch mit deutscher Unterstützung, ein vollmachtloser Sonderausschuss (die Herrschaften sondern sich halt lieber ins Hinterzimmerchen ab). 

2 Jahre, nachdem Journalisten diesen Skandal veröffentlichten, sollen nun Fiat und Starbucks jeweils 25 Mil. € nachzahlen. Diese Entwicklungsgeschwindigkeit hochgerechnet bedeutet, daß die EU, diese von ihr selbst als illegal eingestufte Steuerflucht in voraussichtlich (15.000.000.000.000 € / 25.000.000 €) * 2 Jahre = 1,2 Millionen Jahren geahndet hat. Da die EU die Steuerfluchtpraxis aber bis heute nicht verhindert, ist natürlich unbekannt, wie viele Euros innerhalb dieser 1,2 Millionen Jahre als zusätzliche Steuerflucht hinzuzurechnen sind. Rein mathematisch betrachtet, wird es also niemals Steuergerechtigkeit innerhalb der EU, als auch bei deren Mitgliedsstaaten geben. Da aber eine ungleiche Besteuerung der Marktteilnehmer illegal ist, ist auch die Besteuerung jedes einzelnen Bürgers in den nächsten 1,2 Millionen Jahren illegal.

Wenn sie dir also Sozialhilfe, Hartzgeld oder was auch immer in die Tasche stecken, dann kannst du dir sicher sein, daß sie dieses Geld vorher nicht den Großkonzernen, sondern allein dir in Form von kaskadierten Besteuerungssystemen aus deiner eigenen Tasche gezogen haben.

Sozial-versicherungs-kosten

Der_Streik_von_Robert_Koehler70%Rente- und Krankenversicherung sind keine Errungenschaft des Sozialstaates. Vielmehr versank Deutschland Ende des 18. Jahrhunderts aufgrund der Ausbeutung der Arbeiter im Streichaos.  Bismarck notierte 1881 hierzu:

Mein Gedanke war, die arbeitenden Klassen zu gewinnen, oder soll ich sagen zu bestechen, den Staat als soziale Einrichtung anzusehen….

Und in diesen Sinne erfolgte dann auch die Umsetzung, indem man Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteile einführte. Es ist aber nicht so, daß die Arbeitgeber ihre Hälfte übernehmen, denn sie schlagen diese Kosten auf den Produktpreis auf, sodaß der Arbeitnehmer spätestens dann, wenn er das Produkt kauft, auch den Arbeitgeberanteil bezahlt.

TabBeitragsentwicklungUnd bei dieser Gelegenheit sollte man sich auch fragen, wie es möglich ist, daß Rente- und Krankenversicherung ursprünglich 4% des Lohns beanspruchten und heute fast 40%. Eine Fortsetzung dieser Entwicklung, bedeutet nämlich, daß sich in 2 Generationen der gesamte Bruttolohn allein in Versicherungszahlungen auflösen wird.

Die vielfach zitierte Selbstkontrolle der Krankenkasse wurde also vom Anbeginn durch Lobbyisten unterwandert und jetzt kannst du auch nachvollziehen, warum es sich bei all diesen „Sozialleistungen“ um eine Zwangsmitgliedschaft handelt.

  • Die umlagefinanzierte Absicherung scheitert, weil sie grenzenloses Wachstum unterstellt, was sich heute im Demographiechaos und im Globalisierungskrieg auflöst.
  • Die kapitalgedeckte Absicherung scheiterte an der kriegsbedingten  Vernichtung von Währungen.
  • Lebensversicherungen als Absicherung lösen sich z.Zt. in Badbanks auf.
  • Betongold als Absicherung werden durch Zwangshypotheken geplündert.

Kurzum: Alle Formen staatlicher Absicherung sind seit jeher gescheitert und jeder staatlich ausgeübte Sparzwang in eine öffentliche Kasse, betrügt junge Menschen um ihre Lebensarbeitsleistung.

Garantie Alle Garantieversprechen solltest du als Versprecher verbuchen.

  • So hatte sich z.B. in Östereich das Bundesland Kärnten für Anleger verbürgt und erklärt diese Bürgschaft im Nachhinein für ungültig,.
  • In Zypern garantierten Banken ihren Kunden, jederzeit am Automaten an ihr Geld zu kommen, letztendlich wurden dann aber Fillialen und Automaten über Wochen außer Betrieb genommen. Wochen, die die Regierung dann nutzte, um die Pfändung von Spareinlagen zu beschließen. Nach Wiederöffnung der Bank waren dann nur noch die Restguthaben verfügbar.
  • Und in Deutschland beginnt sich gerade die Einlagensicherung aufzulösen, die eigentlich die Sparguthaben der Bundesbürger absichern sollte. Hierbei werden die deutschen Einlagensicherungen europäisiert, sodaß die eigentlich auf deutschem Boden greifende Einlagensicherung, dann auch für ganz Europa tätig wird. Quasi ein europäischer Länderfinanzausgleich im Banksektor, der, wenn er denn einmal installiert ist, selbstverständlich auch für deutsche Sparkassen und Volksbanken gilt, denn sonst gäbe es ja innerhalb Europas eine Zweiklassengesellschaft der Bankkunden.
  • In der Schweiz weigern sich schon die ersten Banken, Pensionskassen ihr Eigentum auszuhändigen.
Lebens-haltungs-kostenindex

In der Medienlandschaft wohl das Leckerchen, um Bürger gänzlich hinters Licht zu führen. Der Index ist gesunken, die Waren sind billiger geworden, doch Wohlstand für alle.

  • Mitnichten, denn es hat doch keinen Sinn, jetzt den billigeren Fernseher aus Fernost in den statistischen Warenkorb zu legen, denn dann sollte man auch die in Deutschland arbeitslos gewordenen Fernsehtechniker hinzuzählen, die nun mit Arbeitslosengeld versorgt werden müssen.
  • Und wenn unsere Energiepreise nur moderat steigen, dann sollte man auch unsere Kriegskosten in Afganistan hinzuzählen, zwecks Einflussnahme auf die dort liegenden Erdöl- und Gasfelder oder das Arbeitslosengeld der nun beschäftigungslosen Kohlekumpels

Insofern bleibt festzuhalten, daß der Lebenshaltungskostenindex absolut keine Aussagekraft hat, sodaß es lächerlich ist, wenn ihn uns unsere Medien im Monatsrythmus ins Gehirn pressen, nur um die Produktion von Glückshormonen anzuregen. Unsere Pharmakonzerne würden das billiger hinkriegen.

Dipl.Ing. Ulrich Stein  ccby,       Bildlizenz

 

3 Gedanken zu “

  1. Pingback: Boden in Bürgerhand | buergerzukunft

  2. Pingback: Pfändungsresistente Bürger | buergerzukunft

  3. Pingback: Autonome Bürger | buergerzukunft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s