Gedanken

 

Nach dem Aufwachen trink ich mir erst mal nen Kaffee und rauch mir meine Zigarette und in dieser Phase des Erwachens befindest du dich in der wichtigsten Phase deines Tages.  In deinen Träumen der vergangenen Nacht hat dein Gehirn den vorhergehenden Tag abgearbeitet und hierbei wesentliches ins Langzeitgedächtnis verschoben und unwichtige Informationen aus deinem Kurzzeitgedächtnis gelöscht. Dein Gehirn ist spannungsfrei und in dieser kurzen Zeitspanne vollständiger Ruhe gehen dir viele Gedanken durch den Kopf, die du tagsüber aufgrund der Informationsflut durch deine Umwelt nur flüchtig wahrgenommen hast. 

Wenn du jetzt den Fehler machst, das Radio anzuschalten, dann werden ab diesem Moment deine Gedanken z.B. durch den Nachrichtensprecher der Regierung gelenkt und er wird dich nach richten, d.h. neu justieren. Lass das nicht zu und sorge dafür, dass völlige Ruhe dich umgibt. Es ist der einzige Moment in deinem Leben, in dem du dir selbst die Richtung deines Lebens gibst.

Gedanken, die dir in diesen Momenten durch den Kopf gehen solltest du stichwortartig aufschreiben, oder in ein Diktiergerät sprechen und schon nach wenigen Wochen wirst du feststellen, daß diese freien Gedankensplitter langsam ein Bild ergeben, das dich veranlaßt, dein Verhalten oder deine Sachverhaltseinschätzung zu ändern. Ab diesem Moment bist du derjenige, der die Steuerung deines Lebens übernommen hat.

Und jetzt weist du auch, warum dich der Staat und dein Arbeitgeber tagtäglich auf`s Neue von Früh bis Spät in ein streng reglementiertes Zeitschema drängen, in dem Medien und Dienstanweisungen all deine Gedanken führen. Indem sie dich beschäftigen, nehmen sie dir deine Fähigkeit, selbst zu denken. Sie sind es, die die dein Leben bestimmen wollen aber du hast die Freiheit zu Denken… also entscheide dich.

Alle Artikel die ich in diesem Blog hier schreibe und alle Gedankensplitter, die ich unter diesem Link hier notiere stammen aus diesen Momenten geistiger Freiheit:


Die Geldbenutzungssteuer

Mittlerweile ist bekannt, daß die indische Bargeldabschaffung von Amerika aus gesteuert wird, d.h. die folgenden Hinweise betreffen auch alle deutschen Bürger, da wir amerikanisches Protektorat sind:

1) Seit 2010 erhält jeder Inder eine zwölfstellige Unique Identification Number (UID), wobei gleichzeitig auch dessen biometrische Daten gesammelt werden (Fingerabdruck aller 10 Finger, Netzhautscan beider Augen, vollständiges Gesichtsfoto). Von 1200 Millionen Inder sind bereits 814 Millionen erfasst (Stand April 2015!!!), d.h. Ende diesen Jahres dürften alle Inder erfasst sein.

2) Diese UID-Nummer dient nicht als Nachweis für die indische Staatsbürgerschaft und beinhaltet damit auch kein Recht auf z.B. staatliche Leistungen. D.h. es geht hier nur um die Katalogisierung von Menschen incl. ihrer biometrischen Identifizierungsmerkmale.

3) Die Deutsche Mark (DM) hatte weltweit einen guten Ruf und sie war wertstabil, aber sie wurde gegen den Widerstand von 90% der Deutschen von Helmut Kohl abgeschafft und durch den Euro ersetzt. Dieser Euro wird nun von Kohls Nachfolgerin abgeschafft, denn eine Bargeldabschaffung bedeutet, dass der Bargeldeuro nun durch den Giralgeldeuro ersetzt wird. Der entscheidende Unterschied besteht darin, dass sich der Bargeldeuro im Eigentum des Bürgers befand und nun ersetzt wird, durch einen Giralgeldeuro, der sich im Eigentum der Bank befindet. Und wenn die Bürger nun diesen Giralgeldeuro der Bank nutzen wollen, dann müssen sie hierfür Steuern bezahlen, was Bankintern als Verwahrgeld bezeichnet wird, letztendlich aber eine Steuer ist, da der Vorgang vom Staat initiiert ist – also eine Geldbenutzungssteuer mit dem weiteren Vorteil, dass die Bundesregierung jeden renitenten Bürger per Knopfdruck abschalten kann, wie es Julian Assange passierte, dem PayPal mal kurzerhand die Nutzung seines Giralgeldes verweigerte. Neben dieser permanenten Abgreifsteuer kommen aber auch Pauschalsteuern hinzu, wie z.B. der Vorschlag des IWF`s, alle europäischen Guthaben mit 10% zu konfiszieren. Unbekannt ist, ob dass nun jährlich passiert, oder aber z.B. nur alle 5 Jahre, wenn zusätzliche Bankerboni ausgezahlt werden müssen.

4) Im letzten Schritt werden dann UID-Nummer der Bürger mit dem Giralgeld des Bürgers verknüpft. Bildlich kann man sich das so vorstellen, dass jeder Euro den ein Bürger ausgibt, mit seinem Namen verknüpft ist und jeder Euro auch jederzeit rückverfolgt werden kann. D.h. die staatliche Rasterfahndung wird nun in das Bankhaus verlagert, was unseren Datenschutzbeauftragten überflüssig macht und wenn HeinBlöd in Malle zuviel Bier trinkt, dann weiß die Bundesregierung, dass HeinBlöd in Malle ist und seine Krankenkasse schickt ihm dann die nächste Beitragserhöhung, weil Saufen in Malle, das geht ja ma garnicht. Und wenn HeinBlöd dann auch noch tatsächlich so blöd ist, eine Prostituierte zu beglücken, dann wird ihm, kurz nachdem er sie bezahlt hat, der Scheidungsantrag seiner Frau per SMS zugeschickt, noch bevor er sein Hotelzimmer erreicht hat.

5) Es deutet sich an, daß die EU gleiches vorbereitet, wie die indische Regierung und ihre EU-Gesetzesvorlage dann den nationalen Parlamenten zur Ratifizierung vorlegen wird. Eigentlich ist das aber überflüssig, denn viele EU-Bürger geben ja jetzt schon ihre biometrischen Daten freiwillig ab .

Wer sich das zu 1) bis 5) gesagte ersparen möchte, kann sich ja mal mit CryptoTecPay beschäftigen  🙂


Warum bezahlen wir Steuern ?

Wir zahlen Steuern, damit unsere Volksvertreter davon Strassen, Kanalisation, Schulen etc. bauen, sich also ein Gemeinwohl begründen kann, das allen Bürgern zugute kommt.

Ist das wirklich so?

Unsere Großeltern lebten noch in einer Familienform, in der man sich nicht gegenseitig besteuerte. In der Folgegeneration wurde jedoch der Lohn des Vaters derart hoch besteuert, dass sein Nettoeinkommen nicht mehr die Familie ernähren konnte, sodaß die Mutter ebenfalls in einem besteuerten Arbeitsverhältnis landete. Und konsequenter Weise wird danach dann auch die Arbeit ihrer Kinder mit einer zusätzlichen Pflegeversicherung besteuert, damit nun, ebenfalls besteuertes Pflegepersonal, Vater und Mutter der Kinder in den Tod pflegt. Innerhalb weniger Generationen wurde somit das ursprünglich, steuerfreie Familienleben in ein Besteuertes überführt.

Aber warum wurde der Lohn des Vaters plötzlich so hoch besteuert?

Nun, eigentlich ganz einfach. Er und seine Großeltern hatten z.B. Strassen, Schienen, oder ein Kanalwesen aufgebaut, dass dem Gemeinwohl diente. Dieses Volksvermögen wurde danach auch einige Jahrzehnte von allen Bürgern genutzt, dann aber seltsamer Weise von unseren Volksvertretern verkauft. Die Geschehnisse haben meistens ganz lustige Namen wie Public-Privat-Partnership (PPP) oder Cross-Boarder-Leasing und allen Geschäftsmodellen ist gleich, dass die Volksvertreter danach dieses Volksvermögen wieder zurück erhalten, wobei sie nun aber Leasinggebühren an Aktionäre zahlen müssen, die natürlich beim arbeitenden Vater zusätzlich abgegriffen werden, sodaß sich sein Nettolohn ständig reduzierte.

Nun, ein vernunftbegabtes Wesen würde sein bereits abbezahltes Auto niemals an einen Leasingkonzern verkaufen, um es danach von ihm zurück zu leasen, es sei denn, er ist zuvor von jemanden in die Schuldenfalle getrieben worden.

Wie in unserer arbeitsteiligen Welt üblich, haben auch das unsere Politiker für uns erledigt. Zu der von Bismack initiierten Krankenversicherung versprachen sie uns als nächstes die Rentenversicherung, die den Familienverbund weiter auflöste. Wir sind drauf reingefallen und haben diese Politiker gewählt, damit sie das für uns umsetzen. Über die Jahrzehnte folgten Versprechen auf Versprechen, bis wir uns alle einen Rundumsorglosstaat erwählt hatten, der dann aber zahlungsunfähig war.

Aber auch das lösten die von uns gewählten Volksvertreter, leider jedoch auf eine etwas unglückliche Art. Die Staatslehre gesteht jedem Staat das Recht zu, eine Währung heraus zu geben. „Unerklärlicher Weise“ verzichteten jedoch unsere Volksvertreter auf dieses Recht und beauftragten statt dessen den Geldadel damit, das für uns zu erledigen. Seit dem verkauft uns also der Geldadel zuerst die DM und danach den Euro und selbstverständlich müssen wir natürlich Zinsen dafür bezahlen. Hätten unsere Volksvertreter DM und Euro selbst heraus gegeben, würden wir Zinsen ins Gemeinwohl zahlen, so aber müssen wir Zinsen an Aktionäre des Geldadels zahlen. Und hierzu kürzen Volksvertreter ein weiteres Mal die Nettolöhne von Vater, Mutter und Kinder, um nunmehr das Aktionärswohl zu fördern und nicht mehr das Gemeinwohl.

Die Generationen bauen also Häfen für Schiffe und Flugzeuge und danach verkaufen unsere Politiker das alles wieder, wie wir es z.B. in Griechenland derzeit erleben. Aber auch bei uns, errichteten unsere Volksvertreter, quasi als Vorbereitung, das Tollcollect für LKW-Maut und erweitern dieses nun auch für PKW`s und zusätzlich wird dann auch noch die Maut eingeführt. Gleichzeitig lagert unser Finanzminister unsere Autobahnen in eine eigenständige, vom Staat getrennte Gesellschaft aus, die dann, genauso wie unser Schienensystem am Aktienmarkt meistbietend verkauft werden kann. Nach Verkauf, kassiert dann der Staat immer noch die KFZ-Steuer, sie nennt sich nun Maut und Aktienkonzerne greifen uns zeitgleich über gefahrene Kilometer ab. Gleiches wird auch mit der gerade erst fertiggestellt Elbphilharmonie geschehen, die man in ein paar Jahren dann an einen Konzertveranstaltungskonzern verticken wird.

Und in Krefeld wurde z.B. die öffentlichen Krankenanstalten an Helios verkauft, unsere Feuerwehr an eine Betreibergesellschaft, unsere Stadtwerke an die Stadtwerke GmbH und jedes mal erscheinen unsere Stadtoberen spätestens nach ihrer Abwahl, nunmehr als Vorstandsmitglied eines Konzerns. In Krefeld bereits über 70mal passiert!!!

 

Steuern sind Produktherstellungskosten zukünftiger Besitzer:

Unsere Aufgabe besteht also darin, verkaufbare Produkte herzustellen. Und da kein Bürger dazu bereit wäre, für Konzerne Produkte herzustellen, verkauft man uns das unter dem Versprechen des Gemeinwohls, also der gemeinschaftlichen Nutzung. Dieses Versprechen wird dann einige Jahrzehnte später gebrochen, Gemeinschaftsvermögen wandert in Aktionärsbesitz und Volksvertreter, die widerrechtlich Gemeinschaftsvermögen verkauft haben bekommen als Schmiergeld einen Posten im Aufsichtsrat des Konzerns.

Frage:

Warum legitimiert ihr diesen Betrug bei jeder Wahl ?

 


Beeindruckender Text von Rainer Classen:

Solange es uns gut geht…  Das Problem mit der Doppelmoral!

Durch Tests weiß man, dass über 80% der Kinder mit einem Sinn für Gerechtigkeit auf die Welt kommen. Diese Erkenntnis wird uns natürlich nicht ständig mitgeteilt, weil es für die Profiteure unseres Systems günstiger ist, uns im Glauben zu lassen, der Mensch sei von Natur aus schlecht.

Trotzdem kann man nicht abstreiten, dass der Mensch auch schlechte Dinge tut. Das liegt überwiegend an unserer angeborenen Fähigkeit zur Doppelmoral. Diese Erkenntnis wurde bei den gleichen Test gewonnen.

Die Doppelmoral ermöglicht es uns, Dinge, die wir eigentlich als schlecht erachten, zu akzeptieren, wenn sie Menschen angetan werden, die wir nicht zu unserem „Freundeskreis“ gehören – oder wissenschaftlicher ausgedrückt – wenn sie nicht zu unserer In-Group gehören. Dies passiert eher unterbewusst. Dadurch, dass wir ohnehin glauben, dass der Mensch grundsätzlich böse ist und Wirkens in einem Verteilungskampf um knappe Ressourcen befinden, wird uns unser Hang zur Doppelmoral auch noch leichter gemacht.

Um das Gefühl der Knappheit aufrecht zu erhalten, werden die unglaublichsten Dinge getan. So werden sogar Lebensmittel vernichtet, um sie knapp zu machen und den Preis hochzuhalten.

Nach einer Studie des UNHCR wären wir jetzt schon in der Lage, 10 Milliarden Menschen zu ernähren – also rund 30% mehr Menschen, als auf unserem Planeten leben.

Trotzdem stirbt alle 5 SEKUNDEN ein Kind an Hunger oder den Folgen von Unterernährung. Jean Ziegler (ehemaliger UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung) nennt es beim Namen: „Das ist Mord“ und er hat Recht.

Würde dieses Schicksal jemanden aus unserer Familie treffen, wir wären zu Recht empört. Aber wir kennen diese Kinder nicht, wir sehen sie auch nicht…

Uns geht es ja gut… Warum sollte ich auf die Straße gehen… Sollen die doch selber für ihre Rechte kämpfen!

Wie denn?

Unsere gewählten „Volksvertreter“ sorgen dafür, dass korrupte Politiker in diesen Ländern an die Macht kommen. Dann bekommen sie Kredite vom IWF und der Weltbank, mit der Auflage, Freihandelsabkommen zu unterzeichnen, die es uns erleichtern, diese Länder auszubeuten und die dazu führen, dass die heimische Landwirtschaft restlos ruiniert wird.

Zur Fütterung unsere Doppelmoral wird dann auch noch behauptet, dass diese Menschen keine Ahnung hätten, faul seien und auf die falschen Politiker setzen.

Wir könnten etwas gegen die Doppelmoral tun. Wir müssten nur erst einmal einsehen, dass wir im Kleinen wie auch im Großen zur Doppelmoral neigen. Wenn wir mit diesem Verständnis den kategorischen Imperativ einsetzen würden, könnten wir die Doppelmoral besiegen.

Wir glauben, vernünftige Lebewesen zu sein und sollen nicht in der Lage sein, unsere Disposition zur Doppelmoral zu überwinden?

Die Bekämpfung der Doppelmoral wäre der Niedergang des Kapitalismus und schon Recht der des Neoliberalismus!

Wäre es das nicht Wert, sich über die Doppelmoral zu stellen?

Mehr als vier von fünf Menschen kommen mit einem angeborenen Gerechtigkeitssinn auf die Welt. Die „Bösen“ sind eher die Ausnahme. Nicht einmal jeder fünfte Mensch ist so – und wenn wir die Bedingungen unseres Zusammenlebens so verändern, dass die sich in der absoluten Überzahl befindlichen Menschen auch noch mit Güte besser fahren als mit gegenseitiger Ausbeutung – würden sich die restlichen 20% blitzschnell ändern.

Im Kapitalismus wird das gegenteilige Verhalten belohnt. Wäre das Verhältnis wirklich – wie behauptet – umgekehrt, dass auf vier „böse“ Menschen nur ein „guter“ Mensch käme, wir hätten noch mehr Mord und Totschlag, oder die 20% „guter“ Menschen müssten rund um die Uhr arbeiten, bei Wasser und Brot. Der Kapitalismus funktioniert nur, wenn die Anzahl der Verlierer größer ist als die der Gewinner, weil der Gier der Gewinner gegen unendlich strebt.

Natürlich muss man den Verlierern klar machen, dass sie eigentlich Gewinner sind oder zumindest irgendwann dazu werden können. Die großen Verlierer sind so entkräftet – physisch oder psychisch – da sie sich nicht mehr wehren können.

Kehren wir zurück, zu den wahren menschlichen Werten. Dieser Wert wird in einem kurzen Wort beschrieben, dass soviel unendliche schöne Nuancen in sich trägt:

L I E B E !!!!


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s